DAS «EIGENE ICH» IM ZWEIFEL

Ein Individuum ist zunächst ein «inneres ICH», welches sich durch die Erziehung, Beobachtungen, Bildung, Erfahrungen, Freude und Trauer entwickelt. Eine weitere Art des ICHs, welches mit dem «inneren ICH» in Verbindung kommt, ist das «äussere ICH». Das «äussere ICH» drückt sich durch das Verhalten und Taten eines Individuums aus. Die Verbindung zwischen dem inneren und äusseren ICH bildet die Persönlichkeit. Sie begegnet in ihrem Umfeld Menschen, Kulturen, Anschauungen, Freude, Trauer und Problemen. Die Persönlichkeit eines Individuums interagiert in solchen Situationen immer unterschiedlich. Es gibt jedoch selten Momente, in dem das ICH wegen eines einschneidenden Ereignisses nicht mehr auf seine bewährte Struktur zurückgreifen kann. In einer solchen Ausnahmesituation versucht es sich entweder mit einer neuen Aufgabe aufzufangen, um sich einen neuen Inhalt zu geben oder es hofft auf jemanden in seinem Umfeld, der für sie diesen neuen Inhalt bringt.
In diesem Moment kommt das «eigene ICH» in Zweifel und muss sich entscheiden, ob es stillstehen oder einen neuen Weg einschlagen möchte.

NCBI Brückenbauer-Preis 2020

Unsere Vereinspräsidentin Daniela Knecht (Nr. 7) ist nominiert für den NCBI Brückenbauer-Preis 2020 und dankbar um Deine Stimme für:
7. Daniela Knecht

sowie unsere Kollektiv FmF-Freunde:
2. Amine Diare Conde
17. Kaser Alasaad
28. Shadi Omar

sowie unsere Projektpartner und Freunde:
4. Annina Largo
26. Nicole Stehli
45. Eritreischer Medienbund
49. Judith Bühler

Essen für Alle

Unsere Freunde von der Autonomen Schule Zürich sammeln Spenden für “Essen für Alle”. Wir finden das super und teilen Ihre Nachricht mit Dir:

Liebe alle

So wie es aussieht, wird der Ausnahmezustand noch eine Weile andauern – wir hoffen, es geht euch gut und ihr habt alles, was ihr braucht.
Wir haben hier vor einer Weile darüber gesprochen, ob in der ASZ-Küche weiterhin gekocht werden kann – für Menschen in prekären Situationen. Diese Idee musste aufgrund der Ansteckungsgefahr fallen gelassen werden.
Nun hat, wie manche von euch vielleicht mitbekommen haben, Amine letzte Woche die Möglichkeit erhalten, hygienisch gekochte und abgepackte Essensportionen zu verteilen, die ein Lieferant für Kindertagesstätten zu verschenken hatte. Das Essen hätte sonst fortgeworfen werden müssen. Logistisch umsichtig hat Amine die Adresse, wo das Essen abzuholen war, nicht im Netz kommuniziert, sondern nur seine Telefonnummer angegeben. So konnte er die Interessierten, die sich meldeten, koordinieren, das Essen wurde gestaffelt abgeholt und unter anderem auch in die Notunterkünfte gebracht. In drei Tagen wurden 5000 Essensportionen verteilt. Amines Telefon lief heiss. Es gibt ganz offensichtlich einen grossen Bedarf für diese Art von Soforthilfe!
Nach dieser ersten Aktion fragten wir bei dem Kindertagesstätten-Lieferanten nach, ob es nicht eine Möglichkeit gäbe, bei ihnen weiter solche abgepackten Mahlzeiten zu beziehen. Die Firma, die Amines Engagement toll findet, ist bereit, uns zwei verschiedene Mahlzeiten (Reis mit Currysauce und Pasta mit Tomatensauce) in abgepackten Portionen zu Fr. 4.- pro Stück zu liefern. Sie machen das mehr oder weniger zum Selbstkostenpreis. Wir möchten nun 1000 Mahlzeiten bestellen und an jene verteilen, die es am Nötigsten haben. In erster Linie denken wir an die Sans-Papiers, abgewiesenen Asylsuchenden und Untergetauchten in Zürich, sowie an Familien in Notlagen. Amine wird die Aktion wiederum organisieren. Wenn wir es schaffen, genug Geld dafür zu sammeln, werden wir die Aktion so lange wie nötig fortführen.
Per sofort sammeln wir also Spenden dafür, dass alle täglich eine warme Mahlzeit bekommen. Wir möchten das Geld über das ASZ-Konto annehmen, https://www.bildung-fuer-alle.ch/eintrag/deine-spende-fuer-die-asz bitte mit dem Vermerk: „Essen für Alle“. Erste Zusagen von Spenden haben wir bereits erhalten. Danke vielmals!
Wer mehr Informationen möchte, wendet sich am besten direkt an Amine: 076 373 39 89.
Ihr könnt übrigens dieses Mail gern an eure Bekannten weiterschicken!
Wir wünschen euch alles Gute. Bleibt gesund!

Herzliche Grüsse

Amine und Katharina

Kontoangaben:

Verein Bildung für Alle
Postfach 207
8040 Zürich

Alternative Bank ABS – 4601 Olten
Postkonto: 46-110-7
Konto-Nr. 306.112.100-00
IBAN: CH8308390030611210000
Bankclearing: 8390
BIC (SWIFT-Code): ABSOCH22

Das Neue Coronavirus betrifft uns alle. So informieren und schützen wir uns.

Alle Informationen findest Du unter den folgenden Links:
Tagesschau SRF
Bundesamt für Gesundheit BAG
Quellen SRF zum Coronavirus
Gesundheitsdirektion Kanton Zürich

Wir empfehlen Dir täglich die Tagesschau SRF zu schauen und dich auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit BAG und der der Webseite der Gesundheitsdirektion Kanton Zürich zu informieren.

Alle sollen wenn irgendwie möglich zuhause bleiben. Auch Personen, welche nicht in der Risikogruppe sind, sollen zuhause bleiben, um eine Ansteckung und weitere Verbreitung des Virus zu verhindern.

Momentan hilft nur Solidarität. Gehörst du zur Risikogruppe oder brauchst sonst Hilfe? Schreib uns, wir versuchen Dir zu helfen.

Infolge des Coronavirus sagen wir alle unsere Veranstaltungen bis Ende April ab. Hast du eine Idee wie wir trotzdem gemeinsam Spass (Handyspiel, Briefe schreiben, etc.) haben können, dann schreib uns!

Gemeinsam schaffen wir das!

Weihnachten für Alle

Eigentlich könnten wir über die ganze Vorbereitungsphase schon mehrere Blogeinträge machen, denn wir haben uns so viel fürs Weihnachtsfest überlegt, gebastelt und uns fest darauf gefreut.
Am 29. Dezember war es endlich so weit! Unser alljährliches Weihnachtsfest – ein grosses Beisammensein – stand vor der Tür! So gab es schon am Nachmittag allerlei Häppchen als verschiedenen Kulturkreisen, Tee und Spiele.
Während den ersten Happen gab es ein Geschenkspiel, denn jeder der am Weihnachtsfest teilgenommen hat, ist mit einem kleinen Geschenk gekommen. Man dann die Mitbringsel getauscht und dazu kamen ganz viele Geschenke von ‚Züri schenkt’ erhalten, die wir an die anwesenden Kinder verteilen durfte: was für ein Fest! Die Kinder waren sehr glücklich!
Danach hat uns Filmstar Ezmari Naibzadeh seinen eigenen Film über Island gezeigt und uns viel über seine Reise und all seine Abenteuer erzählt, die er dort erlebt hat.
Anschliessend gab es das grosse Abendessen: Wir hatten eritreische Ingera mit allerlei Beilagen, zudem gab es u.a. Afghanische Bolami, Reis und Kurdische Speisen wie beispielsweise Fatoush. Es gab so viel Essen, danach bliebt kaum mehr Platz für all die wunderbaren Nachspeisen.
Drum zuerst einmal Bewegung und Tanzmusik mit der allerbesten Band der Welt, der Zürcher Band ‚Herr Schneider’ (https://herrschneider.ch) extra für uns haben sie noch ein ‚Bella Ciao’ performt und viele vom Intergalakischen Chor haben spontan mitgesunden!
Nach dem Privatkonzept sind wir noch lange verweilt, haben Karten gespielt, uns ausgetauscht und genüsslich Dessert verspeist bis in die frühen Morgenstunden.
Es war einmal mehr ein unvergessliches Fest, ein wundervolles Miteinander!
Kaum ist das Weihnachtsfest vorbei, schmieden wir schon Pläne für das Weihnachtsfest im nächsten Jahr.

Danke an alle Mitwirkenden,
an die Band (Marius, Tobias und Philippe)
für den Film (Ezmari)
für die vielen Geschenke (Züri schenkt)
an das afghanische Kochteam (Belal, Sajid, Rahel und unserem Kochkoordinator Ashuqullah)
an das kurdische Kochteam (Abud und Bashira, Zuhir und Laila, Maher und Nihad)
und an alle Mitwirkenden im Auf- und Abbau und in der Koordination (Noemi, Oliva, Katharina, Hossein, Rahmat J, Fahim, Sabine, Rahmat M., Jafar, Irene und Daniela)

Zürich schenkt mit Herz macht Kinder glücklich – wir sagen Danke!

Danke Zürich schenkt für die Vermittlung dutzender wunderbarer Weihnachtsgeschenke. Mit viel Herz habt ihr Kinderaugen zum Strahlen gebracht und Menschen mit Migrationsvordergrund für einen Moment viel Wärme spüren lassen.
An unserer jährlichen Weihnachtsfeiern haben wir ein Geschenkspiel organisiert, bei dem jede anwesende Person ein Geschenk bekommt (mit Ausnahme bei den Kindern, für die gab es teilweise auch eins mehr oder so 😉 ). Am Fest anwesend waren hauptsächlich Menschen mit vorläufiger Aufnahme (F), Flüchtlings-Anerkennung (B) oder abgewiesener Asylbewerbung (Negativ).
Alle haben sich riesig über die kleinen und grossen Gesten gefreut und wenn etwas für jemanden unpassend war, hat man einfach untereinander getauscht.
Am Schluss waren nur noch sehr wenig Geschenke übrig, die wir dann ins Bundesasylzentrum in Duttweilerareal gebracht haben.

Weihnachten für alle – unser Programm steht fest und wir freuen uns riesig!

Wir freuen uns auf das Weihnachtsfest mit Dir am Sonntag, 29. Dezember 2019 im Quartierhaus Kreis 6 an der Langmauerstrasse 7 in Zürich Wipkingen (gleich beim Schaffhauserplatz).

Das Fest beginnt um 15:00 Uhr.🎬
Um 17:00 gibt es einen Kurzfilm über Island von Ezmari Nabizadeh.🎁
Um 18:00 machen wir das Geschenke-Spiel.🍽
Ungefähr um 19:30 Uhr gibt es dann ein grosses gemeinsames Abendessen mit eritreischen, afghanischen und kurdischen Speisen (und vielen anderen mehr).🕺🏻
Das Highlight ist um 21:00 Uhr mit dem Konzert der Zürcher Band Herr Schneider💥
danach gibt es einfach so Musik 💃🏼 Tanzen mit Abdullah und 🎤 vielleicht noch Karaoke mit Ashuqullah
(alle Zeitangaben ohne Gewähr)

Um selbstgemachtes, mitgebrachtes Essen sind wir immer sehr froh 😃 wirklich wichtig ist aber:Jeder bring ein Geschenk für maximal 5 CHF mit für unser grosses Geschenke-Spiel, so dass alle ein Geschenk mit nach Hause nehmen können. 

ALLE DEINE FREUNDE SIND WILLKOMMEN. Also dürft ihr sie auch gerne hier zu der Veranstaltung auf Facebook einladen. 

Wir freuen uns riesig auf Dich!

Kerzen ziehen

Weihnachten – eine schöne Zeit.
Glocken klingen weit und breit,
Kerzenlicht in jedem Heim,
Frieden soll auf Erden sein.

Heute hatten wir viel Spass beim Kerzenziehen am Bürkliplatz in Zürich. Die Kerzen sind aus Bienenwachs und duften sehr fein.

Kerzen ziehen

❄⭐❄⭐❄✨
Am Samstag, 21.12. gehen wir Kerzen ziehen. 🕯

Bist du auch dabei? Dann schreib uns!

🔸Wo: Bürkliplatz
🔹Wann: 15.00 Uhr
🔸Treffpunkt: vor dem Pavillon auf dem Bürkliplatz um 15.00 Uhr
🔹gratis